KFZ-Mechatroniker/in – Eine technische Ausbildung

Was macht eine KFZ-Mechatroniker/in?

Da klassische Reparaturarbeiten zunehmend zugunsten von computergesteuerten Diagnose- und Reparaturprozessen in den Hintergrund treten, sind bei der täglichen Werkstattarbeit Kfz-Mechanik und Kfz-Elektronik kaum mehr zu trennen. Längst werden fast alle Funktionen im Fahrzeug elektronisch kontrolliert. In der Ausbildung als Kfz-Mechatroniker mit dem Ausbildungsschwerpunkt Personenkraftwagentechnik sind deshalb Mechanik und Elektronik miteinander verbunden.

Wie sieht die Ausbildung aus?

Während Ihrer Ausbildung bei uns werden Sie Meister Ihres Fachs. Sie erwerben grundlegende Fertigkeiten in der Metallbearbeitung und der Verbindungstechnik. Sie erwerben die notwendigen Kenntnisse für das Lesen und Anwenden von z.B. Montage- und Schaltplänen.

Sie arbeiten mit modernsten elektronischen Diagnose- und Testgeräten. Als angehende Fachkraft verstehen Sie es, mechatronische Fahrzeugbaugruppen und Fahrzeugteile fachgerecht zu warten, zu montieren und instand zu setzen. Sie erlernen das Messen und Prüfen von mechatronischen Baugruppen. Sie üben mit Hilfe von technischen Unterlagen – Stromlaufplänen, Reparaturleitfäden, die Sie sich überwiegend mit Hilfe der IT-Technik beschaffen – Fehler, Störungen und deren Ursachen in mechatronischen Systemen im Kraftfahrzeug einzugrenzen, zu bestimmen und zu beseitigen. Die Praxisphasen in der Werkstatt werden dabei durch Lernphasen in der Berufsschule ergänzt.

Fordernd und vielfältig – Ihre Aufgaben:

  • Lesen und Anwenden von Schalt-, Montage- und Vernetzungsplänen mit Einsatz von elektronischen Kommunikationsgeräten
  • Messen, Prüfen und Diagnostizieren von mechatronischen Fahrzeugsystemen (on-/offline)
  • Professionelles Erkennen und Beurteilen mechanischer und elektronischer Schäden
  • Warten und Instandsetzen von mechatronischen Fahrzeugbaugruppen
  • Durchführung vorgeschriebener Untersuchungen
  • Selbstständiges Durchführen von Aus-, Umrüst- und Nachrüstarbeiten an mechanischen und elektronischen Systemen
  • Durchführen von Maßnahmen zur Qualitätssicherung
  • Rechnungsstellung, Kunden- und Einkaufsorganisation

Fachlich und persönlich – Ihre Qualifikationen:

  • Realschulabschluss oder sehr guter Hauptschulabschluss
  • Begeisterung für automobile Technik
  • Verständnis für technische und physikalische Vorgänge
  • Handwerkliches Geschick
  • Selbstständiges und exaktes Arbeiten
  • Engagement und hohe Weiterbildungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit und Serviceorientierung
  • Wünschenswert: Pkw-Führerschein

Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre.

Und wie sieht’s nach der Ausbildung aus?

Dank der erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten haben Sie im Anschluss an Ihre Ausbildung hervorragende Berufsaussichten im Bereich Service.

Sie wollen bei uns Einsteigen?

Mit Citroën und Mazda bietet Ihnen das Autohaus Rüd ein vielseitiges Markenspektrum, das für diesen Beruf eine zunehmende Rolle spielt.
Wenn Sie die oben beschriebene Arbeit interessiert und Sie Lust auf eine vielseitige und auch lehrreiche Ausbildung bei Autohaus Rüd haben, dann senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung schriftlich oder per email an:

Autohaus Rüd
Herrn Jörg Rüd
Zinkmattenstraße 16
79108 Freiburg
j.rued@autohaus-rued.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!